Fotostory: Bühne frei im Ladyboys-Cabaret Chiang Mai

Die nordthailändische Stadt Chiang Mai wird wegen ihrer Schönheit auch als „Rose des Nordens“ bezeichnet und ist ein Highlight jeden Thailandbesuchs. Die rund 200 buddhistischen Tempel und der nächtliche Anusarn Market gelten als die Hauptattraktionen für Besucherinnen und Besucher.  Doch auf dem Nachtmarkt gibt es neben der Handwerkskunst und den unzähligen Souvenirständen eine besondere Attraktion: die Chiang Mai Cabaret Show der hiesigen Ladyboys. 

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Jeden Abend um 21.30 Uhr heißt es Bühne frei für die Ladyboys der Chiang Mai Cabaret Show. Um nur umgerechnet 5,50 Euro inklusive einem Bier ist man dabei.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Die Ladyboys präsentieren sich in farbenfrohen und glitzernden Kostümen. Die Gesichter sind aufwändig und stilvoll geschminkt.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Zu jedem Songtitel gibt es eine einstudierte Choreographie, die das Publikum mitreißt. Besonders gerne präsentieren sich die Ladyboys als Revuetänzerinnen.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Doch auch Imitationen bekannter Künstlerinnen – wie der Rock-Queen Tina Turner – sind zu sehen.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys werden in Thailand als Kathoey bezeichnet und sind auch im Alltag sichtbarer als in Europa. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war die Einteilung der thailändischen Gesellschaft in männlich, weiblich und kathoey üblich.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Die Einlage zu dem Song „My Way“ ist ein Höhepunkt der Show.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Denn bei dieser legt die Darstellerin auf gefühlvolle Weise ihre Maske und ihr Kleid ab.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Am Ende ist der Ladyboy ohne Maske und Kleid zu sehen. Das Publikum bedankt sich mit tosendem Applaus für den ergreifenden Beitrag.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Die Managerin der Gruppe Miss Lily macht zur Halbzeit der Show Werbung für die Happy Hour.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Auch die innere Zerrissenheit der Ladyboys zwischen den Geschlechtern wird thematisiert. Die Darstellerin inszeniert diese Problematik durch ein Duett, bei dem sie dem Publikum abwechselnd die weibliche und männliche Hälfte ihres Körpers zuwendet. Erst gegen Schluss zeigt sie den gesamten Körper.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Mit Glitzer und Glamour geht es weiter. Die Hauptdarstellerinnen werden an diesem Abend öfters von Tänzern begleitet.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Diese geben ihr Bestes, um die Showeinlagen im Hintergrund visuell zu bereichern.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Viele Kathoeys arbeiten in traditionell thailändischen Frauenberufen (wie Beautysalons oder Fabriken), in der Unterhaltungsindustrie oder im Rotlichtmilieu. Trotz der Toleranz innerhalb der thailändischen Gesellschaft wurden sie gesetzlich bislang nicht anerkannt.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

In einigen Nummern werden bekannte erotische Stereotype dargestellt. Diese Darstellerin präsentiert sich im strengen Sado-Maso-Outfit.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Dieser Ladyboy hingegen spielt mit dem Sujet des Erotik Bunnys.

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Ladyboys Cabaret Chiang Mai (c) Claudia Aurednik

Bild: (c) Claudia Aurednik

Nach über einer Stunde verabschieden sich die Ladyboys mit großem Applaus vom Publikum. Die Chiang Mai Cabaret Show legt auch Wert auf den Kontakt zum Publikum. Nach der Show stehen die Darstellerinnen für Gespräche und – gegen ein Trinkgeld – auch für Fotos zur Verfügung.

Chiang Mai Cabaret Show
Anusarn Market, Night Bazaar
Chiang Mai, Thailand
Ticketpreis: 200 THB (etwa 5,50 Euro) inklusive Getränk
http://www.thailandcabaretshows.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s