Diskurs am Freitag: „Flüchtlinge: Hungerstreik für faire Asylbedingungen“

Claudia Aurednik diskutiert mit Michael Genner (Obmann „Asyl in Not“) sowie mit dem Campsprecher Audu und den Flüchtlingen Salaheddine und Numan vom Refugee Camp Vienna über die Lebensbedingungen von Flüchtlingen in Österreich.

Heute räumte die Polizei das seit Ende November bestehende Refugee-Protestcamp im Wiener Sigmund-Freud-Park. In der Votivkirche befinden sich weiterhin 27 Flüchtlinge im Hungerstreik. Sie fordern unter anderem einen ein faires Asylverfahren, bessere Asylbedingungen, Zugang zum Arbeitsmarkt  sowie die sofortige Aufnahme von konstruktiven Verhandlungen mit dem Innenministerium.

Mit welchen Missständen haben Flüchtlinge in Österreich zu kämpfen? Wieso wurde in Medien sowie von manchen Politiker von politisch instrumentalisierten Protesten gesprochen? Und wird der Protest weitergehen?

In hoher Qualität:

In geringerer Qualität. Für Menschen mit einem langsameren Internetzugang:

Links:

http://www.asyl-in-not.org/php/portal.php

http://refugeecampvienna.noblogs.org/

Advertisements

3 Gedanken zu “Diskurs am Freitag: „Flüchtlinge: Hungerstreik für faire Asylbedingungen“

  1. super spannende sendung, danke wiedermal, claudia.
    haben heute für die demo mobilisiert, wird sicher gut morgen.
    liebe grüße aus salzburg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s