Ö1 Campus – Diskurs am Freitag: „Letztes Säbelrasseln in der Wiener Hofburg?“

Claudia Aurednik diskutiert mit dem Politologen Bernhard Weidinger vom Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien über deutschnationale Burschenschaften und den heute stattfindenden Wiener Korporationsball. Mit einer Liveschaltung zu Karl Öllinger (NR-Abgeordneter, Die Grünen) auf der Anti-WKR-Ball-Demonstration in der Mitte der Sendung.

Heuer sorgt der WKR-Ball für hitzige politische Diskussionen, da er mit dem Holocaust-Gedenktag zusammenfällt. Die Grünen kritisieren den Ausschluss von Medienvertretern am WKR-Ball, auf dem auch die Vorsitzende der Front National Marine Le Pen als „Stargast“ angekündigt wird. Die FPÖ ist darüber brüskiert, dass der WKR-Ball heuer zum letzten Mal in der Wiener Hofburg stattfinden soll. Parallel zum Ball rufen antifaschistische Initiativen zur Gegendemonstration auf. Es herrscht eine aufgeheizte politische Stimmung.

Doch welches Weltbild vertreten deutschnationale Burschenschaften? Welchen Einfluss haben sie auf die österreichische Politik? Was steckt hinter deren „Volkstumspolitik“? Und welches Verhältnis haben sie zu Antisemitismus und den Staat Israel?

Bernhard Weidinger wird über diese und andere Fragen in der Sendung sprechen.

Die Radiosendung zum Nachhören:

Links:

http://www.univie.ac.at/zeitgeschichte/bernhard-weidinger/

http://www.gruene.at/personen/karl_oellinger/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s